tipline

 

Gelöschter Benutzer
Fitnesstrainer, Lauftrainer und FuĂźballtrainer

Wenn du auch zu den Menschen gehörst, die voller Freude und Motivation in ein neue Dinge starten, um nach einiger Zeit doch wieder aufzuhören, dann kann das an deinem Motivationstyp liegen.

Daran, dass du gegen deinen Motivationstyp kämpfst, anstatt ihn richtig einzusetzen.

Sport-Motivation kann ganz grob in zwei Typen unterteilt werden:1. Intrinsische MotivationDie Motivation für Fitness und Sport kommt von innen.Dieser Typ braucht wenig Unterstützung von außen. Macht das was er gerade möchte.
—> jeder kann das in seiner Sportart oder allgemein auch werden.2. Extrinsische MotivationDie Motivation für Fitness und Sport kommt von außen.Z.B, Vergleich und dem Wettbewerb mit anderen, mein Arzt/Therapeut/Partner möchte das ich mich mehr bewege usw.Dieser Typ braucht mehr Unterstützung und verschiedene Impulse (Sportliche Aktivitäten) von außen —> eine Hilfe kann hier auch gemeinsam mit jemandem zu trainieren sein.Für den intrinsisch motivierten Typ kann zum Beispiel eine Fitness-Challenge, bei der er oder sie sich mit anderen misst, manches mal auch eher demotivierend wirken.

FĂĽr den extrinsisch motivierten Typ ist sie jedoch genau das Richtige.

Finde für dich heraus, wie viel Unterstützung du für ein erfolgreiches Training brauchst und versuche nicht zwanghaft deinen Typ zu ändern.

Auch, wenn es oft heiĂźt, dass die intrinsische Motivation der heilige Gral des Sports sei, so brauchen auch intrinsisch motivierte Sportler immer mal wieder Motivation und was neues von auĂźen.Lass Sport nicht zu neuem Stress werden, sondern mit Ihm dich stressfreier und gesĂĽnder werden! 1, 2, 3 - wir schaffen das!!!

Einen schönen Nikolaustag wünsche ich allseits.